Die Niere | Termine - Karten - Spielort

Eine Komödie von Stefan Vögel

Nach einer gemeinsamen Vorsorgeuntersuchung kommen Arnold, ein erfolgreicher Architekt, und seine Ehefrau Kathrin nach Hause. Er ist kerngesund, doch bei ihr wurde ein Nierenleiden festgestellt, weswegen sie eine Spenderniere braucht. Was nun? Die beiden erwarten jeden Augenblick Besuch von ihren Freunden Diana und Götz, mit denen sie einen sensationellen Auftrag feiern wollen, den Arnold an Land gezogen hat. Doch nun steht ganz klar die Frage im Raum: Ist Arnold bereit, seiner Frau eine Niere zu spenden?

Stefan Vögel hat eine Komödie geschrieben, die nicht an die Nieren, sondern ans Herz geht. Seine Ping-Pong-Dialoge werfen die Frage auf, woran sich eine Liebesbeziehung misst.

Flyer zum Stück >>

 

Termine

Mo | 28. Dezember 2020 | 18.00 Uhr
Di | 29. Dezember 2020 | 20.00 Uhr
Mi | 30. Dezember 2020 | 20.00 Uhr
Sa | 02. Januar 2021 | 20.00 Uhr
So | 03. Januar 2021 | 18.00 Uhr
Fr | 08. Januar 2021 | 20.00 Uhr
Sa | 09. Januar 2021 | 20.00 Uhr
So | 10. Januar 2021 | 18.00 Uhr
Fr | 15. Januar 2021 | 20.00 Uhr
Sa | 16. Januar 2021 | 20.00 Uhr
So | 17. Januar 2021 | 18.00 Uhr
Fr | 22. Januar 2021 | 20.00 Uhr
Sa | 23. Januar 2021 | 20.00 Uhr
So | 24. Januar 2021 | 18.00 Uhr
Fr | 29. Januar 2021 | 20.00 Uhr
Sa | 30. Januar 2021 | 20.00 Uhr
So | 31. Januar 2021 | 18.00 Uhr

Eintritt: 10 €

 
 

Spielort

Kartenvorverkauf

Der Vorverkauf beginnt am 1. November 2020 ab 8.30 Uhr bei der Calpam-Tankstelle Stephan Kropa, Kutenhauser Dorfstraße 8, 32425 Minden oder telefonisch: 0571/44484 (zu den Öffnungszeiten der Tankstelle) bzw. 0151/58161925 (Die Handynummer ist NUR am 1. November von 8.30 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr und nur für Reservierungen im persönlichen Gespräch erreichbar, SMS und Mailbox-Nachrichten werden NICHT bearbeitet – wir bitten um Verständnis.)

 
 
 
 
 
 
Ein dickes Dankeschön an die große Zahl von treuen Zuschauern, die sich am 1.11.2019 bei unserer Vorverkaufsstelle eingefunden haben.
Petra Brauer als Diana
Baruch Hoffart-Le Guellec als Götz
Olga Friesen als Kathrin
Ernst Stahlhut als Arnold | Regie